Organigramm Pro Senectute Schweiz

GFS_Organigramm_Kader_-_Bereiche_per_01.10.13_de.pdf

Stiftungsurkunde

Stiftungsurkunde.pdf

Leistungsbericht 2013

Leistungsbericht_2013_2014.pdf

Jahresrechnung 2013

Jahresrechnung_2013.pdf

Leistungsbericht 2012

Leistungsbericht_2012-2013.pdf

Jahresrechnung 2012

Jahresrechnungen_2012.pdf

Leistungsbericht 2011

Leistungsbericht_2011-2012.pdf

Jahresrechnung 2011

Jahresrechnung_2011.pdf

Leistungsbericht 2010

Leistungsbericht_2010-2011.pdf

Jahresrechnung 2010

Jahresrechnung_2010_Web.pdf

Pro Senectute Schweiz

Bei Pro Senectute Schweiz laufen die Fäden zusammen.

 

Pro Senectute Schweiz ist eine national tätige Organisation. Der Hauptsitz von Pro Senectute Schweiz ist in Zürich, das Secrétariat romand in Vevey. Die Stiftung berücksichtigt die Interessen älterer Menschen in allen Landesteilen. Die sprachregionalen Anliegen werden vom Secrétariat romand für die Westschweiz und vom Segretariato Svizzera Italiana fürs Tessin wahrgenommen.

 

Oberstes Organ ist die Stiftungsversammlung. Der Stiftungsrat führt die strategischen Geschäfte.  Die 24 kantonalen und regionalen PSO setzen die Angebote und Dienstleistungen in über 130 Standorten um.

Hauptaufgaben

Pro Senectute erbringt hauptsächlich Leistungen für die Gesamtorganisation. Sie fördert und entwickelt neue Angebote und sichert das enorme Fachwissen.

 

Ein weiterer wichtiger Tätigkeitsbereich von Pro Senectute Schweiz ist die Zusammenarbeit mit Bundesbehörden und der Bundesverwaltung sowie mit Ausbildungstätten, Senioren- und zielverwandten Organisationen.

 

Pro Senectute führt die einzige Fachbibliothek zu den Themen Alter, Altern und Generationenbeziehungen. Mit dem zeitgemässen Weiterbildungsprogramm sichert Pro Senectute die Weitergabe von Wissen an  Fachpersonen.

 

Mit der Zeitlupe, dem Magazin für Menschen mit Lebenserfahrung, werden 10 Mal jährlich spannende Ausgaben gespickt mit bunten Themen an rund 73'000 Abonnenten verschickt.

Stiftungsentwicklung

Die Stiftung Pro Senectute hat sich und ihre Angebote seit der Grundung laufend weiterentwickelt und den Bedürfnissen älterer Menschen angepasst.

 

Die Weiterentwicklung der Stiftung erfolgt heute im Rahmen der Beitragsvereinbarung zwischen Pro Senectute und dem Bundesamt für Sozialversicherungen. Als Umsetzungsinstrument dient ein Managementsystem, welches das qualitätsorientierte Leistungsentgelt zwischen Pro Senectute Schweiz und den Pro Senectute-Organisationen regelt.